Deine Reise

Kürzlich war ich in der Broki. Ich schaue mich gerne dort um, weil es viele Dinge von vielen verschiedenen Menschen gibt. Und jeder Gegenstand hat seine Geschichte.
So wie jeder Mensch seine Geschichte hat.
Und da fand ich ein neues, orangefarbenes Buch mit einem violetten Vogel als Titelbild.
Erinnerungen aus meiner Jugendzeit kamen hervor; irgendwo im Dachstock hatte ich doch dieses Buch noch... und ich schlug die erste Seite auf.
Dieses dünne, kleine Buch faszinierte mich immernoch - genau wie damals,

weil so viel WAHRES drin steht. Kennst Du es?


Tief in uns wohnt die Seele.
Noch Niemand hat sie gesehen.
Aber ich weiss, dass es sie gibt.
Und jeder weiss auch, was in ihr ist.

In der Seele, in ihrer Mitte, steht ein Vogel auf einem Bein.
Der Seelenvogel.
Und er fühlt alles, was wir fühlen.

Wenn uns Jemand verletzt, tobt der Seelenvogel. Und alles tut ihm weh.

Wenn uns Jemand lieb hat, macht der Seelenvogel fröhliche Sprünge.

Wenn Jemand unseren Namen ruft, horcht der Seelenvogel auf die Stimme,
ob sie lieb oder böse klingt.

Wenn Jemand böse auf uns ist, macht er sich ganz klein und ist traurig.

Wenn uns Jemand in den Arm nimmt, wird der Seelenvogel ganz gross.

Ganz tief in uns ist die Seele. Noch Niemand hat sie gesehen, aber Jeder weiss,
dass es sie gibt.
Und noch nie, noch kein einziges Mal, wurde der Mensch ohne Seele geboren.
Denn sie schlüpft in uns, wenn wir geboren werden, und verlässt uns nie, solange wir leben.

So, wie wir auch nicht aufhören zu atmen, von unserer Geburt bis zum Tod.


Und wer von Euch diese Zeilen versteht, der ist schon ein ganzes Stück in seinem Leben vorangekommen. Alles Liebe, Eure Silvia.